Gebäudeumgebungen naturnah gestalten und fachgerecht unterhalten

Biodiversität und Immobilien

Gebäudeumgebungen naturnah gestalten und fachgerecht unterhalten

Wohn- und Geschäftsüberbauungen sowie Firmenareale weisen ein grosses Potenzial für naturnahe und vernetzte Grünräume auf. Vielfältig gestaltete und nachhaltig gepflegte Gebäudeumgebungen bieten nicht nur wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen, sondern sind auch ein zunehmend wichtiger Standortfaktor für Immobilien. Zudem tragen sie zu einem gesünderen Stadtklima bei und verbessern die Lebensqualität der Menschen.

In unserem eintägigen Praxiskurs erarbeiten Sie sich die Grundlagen für eine naturnahe Gestaltung und Pflege Ihrer Gebäudeumgebung.

Grünflächen im Siedlungsgebiet kommt im Zusammenhang mit dem Biodiversitätsverlust und den Folgen des Klimawandels eine immer grössere Bedeutung zu. Neben öffentlichen Räumen und privaten Gärten weisen vor allem Wohn- und Geschäftsüberbauungen sowie Firmenareale ein bisher vielerorts ungenutztes Potenzial an ökologisch wertvollen Flächen auf. Strukturreich und biodivers gestaltete Aussenräume bieten nicht nur Lebensraum für Tiere und Pflanzen, sondern tragen auch zu einem angenehmeren Mikroklima bei. Sie steigern die Lebensqualität der Menschen und sind für Immobilien zunehmend wichtige Standortfaktoren. 

Unser neuer Praxiskurs richtet sich an ein breites Publikum aus den Bereichen Immobilienentwicklung, Bauprojektleitung, Landschaftsarchitektur und Grünflächenpflege. Durch das Zusammenbringen unterschiedlicher Perspektiven und vielfältiger Fachkompetenzen sollen die Schnittstellen zwischen Planung, Gestaltung und Unterhalt optimal ausgestaltet werden. Damit alle Teilnehmenden optimal vom Kurstag profitieren können, sind sowohl gemeinsame wie auch fachspezifische Sequenzen geplant (konzeptionell-planerische Aspekte vs. pflegerische Massnahmen/Grünflächenunterhalt). Wir arbeiten teilweise draussen und besichtigen das von der Stiftung Natur & Wirtschaft zertifizierte Areal des Inselspitals Bern. 

  • ökologisch wertvolle Gebäude- umgebungen planen und deren Mehrwert gegenüber Dritten kommunizieren
  • konkrete Gestaltungs- und Pflegemass- nahmen zur Förderung der Biodiversität bei Immobilien nennen
  • Instrumente wie Biodiversitätskennwerte und Pflegekonzepte an konkreten Fallbeispielen anwenden
  • Erfahrungen austauschen, Sichtweisen anderer Akteursgruppen erkennen und gemeinsam ins Handeln kommen

Bauprojektleitende, Bauherrschaften, Landschaftsarchitekt_innen, Nachhaltigkeitsbeauftragte, Landschaftsgärtner_innen, Teamleitende Unterhalt sowie weitere interessierte Fachpersonen rund um das Thema Siedlungsnatur. 

Vormittag:

  • - BedeutungundMehrwertderBiodiversität im Siedlungsraum
  • - 10 Grundsätze der Gestaltung einer ökologisch wertvollen Gebäudeumgebung
  • - Begehung vor Ort: Aufwertungs- und Pflegemassnahmen auf dem Inselareal


Nachmittag: Arbeit in zwei Fachgruppen

  • - A) Konzeptionell-planerische Überlegungen: Vorgehen, Biodiversitätskennwerte, Kosten, Kommunikation u.a.
  • - B) Pflegerische Massnahmen und Unter- halt ökologisch wertvoller Grünflächen
  • Erkenntnisaustausch zwischen den beiden Fachgruppen (Planung und Unterhalt) und eigene Handlungsmöglichkeiten

INSELSPITAL, Universitätsspital Bern, Noa Ammann
IG siedlungsnatur, Katrin Hauser
IG siedlungsnatur, Manuela Di Giulio

Anzahl Teilnehmende

  • Minimal: 12
  • Maximal: 25


Preis

  • CHF 430
  • Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung und Mittagessen.
  • Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.


Partnerrabatte

  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge «Projektmanagement Natur und Umwelt», «Umweltberatung und Kommunikation», «Baubiologe / Baubiologin» und «Experte / Expertin gesundes und nachhaltiges Bauen».


Zertifikat

  • Am Ende des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung von sanu.


Anmeldefrist

  • 12.08.2024
  • Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. 
  • Spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen zum Kurs sowie die Rechnung.


Annullierung 

  • Gemäss unseren AGB.


Autres articles sur le sujet

Disponibilité
  • Praxiskurs: 12.09.2024
Lieu du cours

Inselspital Bern

Contact
Claudia Vogt
Gestion de projet
Cindy Barthe
Coordination de projet

Autres articles sur le sujet