Ateliers Klimakommunikation

Praxisorientierte Weiterbildung und Beratung für Gemeinden und Städte

Ateliers Klimakommunikation

Gemeindeverwaltungen müssen sich immer wieder mit Klima- und Umweltfragen auseinandersetzen und dazu kommunizieren. Energie- und Nachhaltigkeitskonzepte im Allgemeinen oder konkrete Massnahmen wie die Aufhebung von Parkplätzen oder die Planung von Photovoltaikanlagen müssen gut eingeführt werden, um von der breiten Bevölkerung akzeptiert zu werden. Gezielte Kommunikationsmassnahmen können helfen, um Klima- und Umweltfragen in einer Gemeinde sachlich und wirkungsorientiert zu diskutieren und zu beantworten.

Gemeinden und Städte verfügen häufig nicht über die Personal- und Sachbudgets, um Kommunikationsprojekte im Klima- und Umweltbereich professionell anzupacken. Umweltfragen sind jedoch aktuell und beschäftigen die Bevölkerung. Deshalb lädt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) gemeinsam mit sanu zu einer praxisorientierten Weiterbildung für Mitarbeitende von Gemeindeverwaltungen und Kommissionsmitglieder ein. Darüber hinaus werden ihre Klimakommunikations-Projekte mit einem kostenlosen Beratungsangebot unterstützt.

14. März 2024, 9h00-12h30, Basel, Atelier Klimakommunikation: Von der Information zur Handlung – die Bevölkerung aktivieren

Städte und Gemeinden sind auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung angewiesen, besonders wenn es um Massnahmen zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel geht. Viele Informationen sind verfügbar, diese reichen oftmals nicht, um auch Handlungen auszulösen.


Ausgehend von Praxisbeispielen (u.a. Leitfaden «Der Klima-Garten») und Inputreferaten setzen sich die Teilnehmenden damit auseinander, wie schriftliche Kommunikationsmittel begleitet werden können, damit die Bevölkerung ins Handeln kommt. Die vorgestellten Beispiele werden diskutiert und gemeinsam wird überlegt, wie sie in Gemeinden unterschiedlicher Grösse und mit unterschiedlichen Budgets umgesetzt werden können. Inhaltlich orientieren sich die Beispiele am Klimaschutz, der Klimaanpassung und der Biodiversitätsförderung.


Kursort

  • Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt
  • Dufourstrasse 40/50
  • Multifunktionsraum
  • 4052 Basel


Beratungsangebot für Gemeinden im Bereich Klimakommunikation (Pilot)

  • Neu unterstützt das Klimaprogramm des Bundesamts für Umwelt Gemeinden und Städte mit einer individuellen und kostenlosen Beratung. Gemeinden können sich während zwei Stunden zu Projekten im Bereich der Klimakommunikation von sanu beraten lassen. 


Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

  • Kommunikationskonzepte entwickeln und umsetzen
  • Zielgruppen über die richtigen Kanäle erreichen (mit Fokus auf Social Media)
  • Partizipationsprozesse gestalten
  • Nachhaltiges Verhalten fördern


Referentin Beratungsangebot: 

  • Kathrin Schlup, Co-Direktorin bei sanu 

Die Teilnehmenden

  • kommunizieren Klima- und Umweltprojekte und ihre Ziele und Auswirkungen bedürfnisgerecht
  • sprechen unterschiedliche Zielgruppen wirkungsvoll via verschiedene Kanäle an
  • betreiben konzeptionelle und systematische Kommunikationsplanung
  • wählen Stil und Tonalität, Worte und Geschichten bewusst
  • motivieren ihre Zielgruppen zu klimafreundlichen Handlungen 

Die Ateliers richten sich ausschliesslich an Mitarbeitende von Gemeinde- und Stadtverwaltungen sowie Kommissionsmitglieder. Von der Gemeindeschreiberin bis zum Projektleiter Umwelt, von Mitarbeitenden der Administration, der Bauverwaltung und anderen Stellen mit Klimabezug bis hin zu Mitgliedern von Fachkommissionen sind alle willkommen.

Atelier Klimakommunikation

In den Ateliers erhalten die Teilnehmenden Inputs in die Theorie, Einblicke in Praxisbeispiele und tauschen sich in Gruppen und im Plenum dazu aus. Sie nehmen aus den Ateliers konkrete Hilfsmittel wie Vorlagen, Checklisten und Tipps für die Umsetzung mit. Ziel ist es, miteinander und voneinander zu lernen. 


14. März 2024, 9h00-12h30, Basel: Von der Information zur Handlung – die Bevölkerung aktivieren


Programm:

  • Ab 08.30 Uhr Empfang mit Kaffee und Gipfeli
  • ​Begrüssung und Einführung ins Thema mit zwei Kurzreferaten
    • Von der Information zur Handlung – die Bevölkerung aktivieren
    • Die Stadt als Garten – Angebote für klimawirksames Handeln in Basel
  • ​zwei parallele Workshops: 
    • Ideen von Basel aufnehmen und in der eigenen Gemeinde umsetzen
    • Beispiel Leitfaden «Der Klima-Garten»: Massnahmen entwickeln, um die Bevölkerung zu aktivieren
  • ​Pause
  • zwei parallele Workshops (siehe oben)
  • Offene Fragen beantworten, Zusammenfassung und Highlights aus den Workshops


Referierende:

  • Urs Müller, Dozent für Umweltkommunikation, zhaw
  • Dr. Karin Kook, Leiterin Freizeitgärten und Gartenberatung, Stadtgärtnerei Basel
  • Anna Haug, Projektleiterin Grünstadt Schweiz, Stadtgärtnerei Basel
  • Moderation: Kathrin Schlup, sanu  


Kursort

  • Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt
  • Dufourstrasse 40/50
  • Multifunktionsraum
  • 4052 Basel


Beratungsangebot: 

Das Programm der Beratungen wird individuell auf die Bedürfnisse der Gemeinden abgestimmt. Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

  • Kommunikationskonzepte entwickeln und umsetzen 
  • Zielgruppen über den richtigen Kanal erreichen (mit Fokus auf Social Media) 
  • Partizipationsprozesse gestalten 
  • Nachhaltiges Verhalten fördern. 


Kursunterlagen Ateliers 2022 (Handouts siehe rechte Seite): 

Atelier 1: Klimaprojekte erfolgreich kommunizieren 

Atelier 2: Kommunikationskonzepte für die Praxis 

Atelier 3: Der richtige Kanal – wie erreiche ich meine Zielgruppen?

Atelier 4: Partizipation – Menschen zum Mitdenken motivieren 

 

Details zur Durchführung werden spätestens zwei Wochen vor dem Atelier allen Teilnehmenden per Mail zugeschickt.


Preis

  • kostenlos 


Zertifikat

  • Sie erhalten am Kurs eine schriftliche Teilnahmebestätigung.


Annullierung 

  • Gemäss unseren AGB.

Weitere Artikel zum Thema

Verfügbarkeit
  • 14.03.2024: Atelier Klimakommunikation
  • Beratungsgespräch
Kursort

Basel

Kontakt
Kathrin Schlup
Projektmanagement
Désirée Huguelit
Projektkoordination

Weitere Artikel zum Thema