1x1 der insektenfreundlichen Grünflächenpflege

Mit einfachen und effizienten Massnahmen Insektenvielfalt im Siedlungsraum fördern

1x1 der insektenfreundlichen Grünflächenpflege

Siedlungen sind zu einem wichtigen Rückzugsort für verschiedene Insekten geworden. Die hier vorhandenen Grünflächen können mit geeigneter Pflege und kleinen Eingriffen zur Aufwertung zum wertvollen Lebensraum gestaltet werden.


Aktuelle Studien berichten vom drastischen Rückgang einer Vielzahl von Insekten. Gefährdet ist dadurch nicht nur die Bestäubung, sondern auch das Überleben verschiedener Tierarten, welche Insekten als Nahrungsgrundlage benötigen. Der praxisorientierte Kurs zeigt Ihnen, wie Sie mit gezielten Pflegemassnahmen oder kleineren Umgestaltungen Insektenpopulationen im Siedlungsraum langfristig fördern können. Sie erfahren, welche Bedeutung Nist- und Überwinterungsplätze, sowie das vorhandene Blütenangebot haben. Denn gerade für Insekten spielt der Jahreszyklus eine sehr grosse Rolle.


Insekten können auch Ängste oder Ekel auslösen. Es braucht einen sorgsamen Umgang mit den Nutzergruppen. Sie erhalten im Kurs das nötige Werkzeug, um mögliche Interessenskonflikte zwischen Mensch und Tier vorzubeugen oder anzugehen.

Die Teilnehmenden

  • erläutern ökologische Zusammenhänge und den Mehrwert der Förderung von Insekten 
  • wählen angepasste Pflege- und Aufwertungsmassnahmen, fördern die Insekten auf verschiedenen Flächen nachhaltig 
  • zeigen Nutzen von Kleinstrukturen wie Nist- und Winterhilfen auf 
  • erstellen ein Erfolgsmonitoring der umgesetzten Pflege

  • Personen im Grünunterhalt, Böschungspflege 
  • Mitarbeitende Werkhöfe, Hauswartung, green keeping 
  • Landschaftsgärtner/-innen, Gärtner/-innen 
  • Gebietspfleger/-innen, NGO

  • Bedeutung von Insekten für die Biodiversität 
  • Das 1 x 1 der Pflege insektenfreundlicher Grünflächen (Massnahmen, Werkzeuge, Jahresplanung, Schwierigkeiten, etc.) 
  • Wirkung von Kleinstrukturen auf die Tiere im Siedlungsraum 


Exkursion: 

  • Begutachtung verschiedener Flächen 
  • Besprechung der gewählten Pflegemassnahmen, Erfolgsmonitoring und Erfahrungsaustausch

Naturschutz und Artenförderung GmbH, Katrin Luder
Naturschutz und Artenförderung GmbH, Linda Näpflin

Anzahl Teilnehmende

  • Minimal: 18
  • Maximal: 25


Preis

  • CHF 530
  • Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung und Mittagessen.
  • Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.


Partnerrabatte (nicht kumulierbar)

  • 10% für Mitglieder SGV 
  • 15% für Mitglieder VSSG 
  • 20% für Einzelmitglieder svu-asep 
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge «Projektmanagement Natur und Umwelt», «Umweltberatung und Kommunikation», «Baubiologe / Baubiologin» und «Experte / Expertin gesundes und nachhaltiges Bauen».


Zertifikat

  • Am Ende des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung von sanu.


Anmeldefrist

  • 21.05.2024
  • Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. 
  • Spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen zum Kurs sowie die Rechnung.


Annullierung

  • Gemäss unseren AGB.

Weitere Artikel zum Thema

Termine der nächsten Veranstaltung sind noch nicht bekannt. Registrieren Sie sich unverbindlich auf unserer Warteliste für die nächste Veranstaltung.
Kursort

Rümlang

Kontakt
Janosh Montandon
Projektmanagement
Cindy Barthe
Projektkoordination

Weitere Artikel zum Thema