Bäume erfolgreich schützen auf Baustellen

Insbesondere bei Bauarbeiten stehen Bäume noch mehr unter Druck, da Installationsplätze notwendig sind.

Schwere Baumaschinen können trotz klar definierter Transportwege die angrenzenden Bestände beschädigen und spezielle Bodenschutzmassnahmen müssen bewilligt werden.


Der erste Kurs zum Thema Baumschutz auf Baustellen fand am 23. Juni in Basel statt. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an Felix Tschumi und Heinz Schindler, die beiden Referenten, welche bei der Stadtgärtnerei des Kantons Basel-Stadt arbeiten.



Einblick in die Theorie Inputs am Vormittag


Am Vormittag erhielten die 17 Teilnehmenden theoretische Inputs, aufgelockert durch lebendige Diskussionen und praktische Beispiele, über die Planungs- und Umsetzungsphase. Dazwischen haben die Teilnehmenden gemeinsam eine Checkliste mit Baumschutzmassnahmen erstellt, welche in den verschiedenen Phasen einer Baustelle zu treffen sind.




Am Nachmittag besuchten wir bei strahlendem Sonnenschein drei verschiedene städtische Baustellen, wo Baumschutzmassnahmen erforderlich sind. Dies war eine Gelegenheit, die zuvor gelehrten Elemente nun konkret zu sehen. Die Anwesenheit von Chantal Freymond (Gruner ag), die auf einer der Baustellen die UBB-Betreuung durchführte, und Thomas Stocker (Jauslin Stebler ag), örtlicher Bauleiter auf derselben Baustelle, gaben einen breiteren Einblick in die Arbeit auf den Baustellen, was sehr geschätzt wurde.


Wir freuen uns auf die nächste Kursdurchführung in der Romandie im nächsten Jahr.

Ihr Dynamic Snippet wird hier angezeigt... Diese Meldung wird angezeigt, weil Sie nicht sowohl einen Filter noch eine Vorlage zur Verfügung gestellt haben.

Weiterbildungen zum Thema Baustellen finden Sie hier:

Bäume erfolgreich schützen auf Baustellen
sanu future learning ag, Laure Amstutz 30. Juni 2022
Stichwörter
Landschaft bewegt die Schweiz
Erholen Sie sich gerne wandernd, bikend oder joggend in der Natur?