Zirkuläre Wertschöpfung

Wie in der Natur

Ausgangslage

Ressourcenverschwendung und steigende Müllproduktion beeinflussen den globalen, natürlichen Lebensraum von Flora und Fauna enorm. Die Schweiz hat sich innerhalb der Sustainable Development Goals (SDGs) zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet.


Ziel

Unser neu gegründete Verein circle2go setzt sich für eine positive Veränderung ein.

- Weg vom endlichen Ressourcenverbrauch und hin zu einer sauberen Umwelt.

- Abfall vermeiden, dank Nutzung von biologischen und technischen Kreisläufen.


Material und Druck der nach Cradle to Cradle®-Methode produzierten Produkte sind ohne schädliche Substanzen hergestellt. Die Produkte sind vollständig dem biologischen Kreislauf rückführbar.


Zielgruppe

Die Stadionbesucher und Stadion-Gastronomie-Mitarbeitenden wurden im Vorfeld über verschiedene Medien zum Produkt und zur separaten Entsorgung informiert und sensibilisiert (ca. 12’000 Match-Besucher und 30 Stadiongastronomie-Mitarbeitende).


Resultate

Die Resonanz aus einer Besucher- und Mitarbeiterbefragung war ausgesprochen positiv. 70% der Befragten hatten schon im Vorfeld vom neuen Produkt gehört und sind den umweltschonenden Änderungen gegenüber sehr positiv gestimmt. Von den herausgegebenen Tellern, wurden ca. 30% in den richtigen Entsorgungsbehälter geworfen.


Die Teller konnten in einer Vergärungsanlage von Axpo Kompogas AG zu erneuerbarer Energie und Dünger verwertet werden. Dies bedingte, dass die Teller ohne Fremdmaterial (Abfall) abgeliefert wurden.


Schlussforderung

Der Einsatz von neuen, Ressourcen schonenden Materialien wird von Stadion-Besuchern und /-Mitarbeitenden sehr positiv bewertet. Das sortenreine Sammeln der Cradle to Cradle Certified™ zertifizierten Produkte ist noch nicht zufriedenstellend gelöst. Die Rückführung in einer Vergärungsanlage ist der momentan richtige Weg, um mit Lebensmitteln beschmutzte Produkte in den biologischen Kreislauf zurückzuführen.


Zukunft

Dieser Pilotversuch im Eishockeystadion Ilfishalle endete nach zwei Einsätzen. Die Vögeli AG betreut, als First Gold Cradle to Cradle Certified™ zertifizierter ProjektPartner, weitere Interessenten und unterstützt sie bei der Entwicklung von neuen Produkten.


Koautor_innen: Yvonne Bergmann, Andrea Büchel, Monika Burkhard

Cradle to cradle®-Pilotprojekt (PDF)

Genossenschaft Migros Aare, Mario Salerno 1. November 2019
Exploratura
Umweltbildung MITwirkung