MENU
De | Fr   032 322 14 33

Diplomprojekte

Die Konzipierung und Umsetzung eines Umweltprojekts in Gruppenarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil beider Lehrgänge. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, fachliches Wissen zu vertiefen und wirkungsorientiert anzuwenden. Einige Projekte laufen nach Lehrgangsabschluss weiter.

Beispiele aus dem Lehrgang «Projektmanagement Natur und Umwelt»

Die Umweltprojekte werden im Auftrag eines Mandanten erarbeitet. Sie werden entweder im Bereich «Betriebliches Umweltmanagement» oder im Bereich «Biodiversität und Raum» gemacht und von Fachexperten validiert. Dabei vertiefen die Teilnehmenden ihr Wissen in diesen Bereichen und lernen praxisnah, auf was es bei der Realisierung von Umweltprojekten ankommt.

Lehrgang 2017-2018

Lehrgang 2015-2016


Beispiele aus dem Lehrgang «Umweltberatung und -kommunikation»

Ziel der Projekte ist es, Menschen und Organisationen mit geeigneten Kommunikations- und Beratungsmethoden zu befähigen, einen aktiven Beitrag zu Gunsten von Umwelt, Natur und einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Die Themenpalette reicht von verantwortungsvollem Konsumverhalten über energetische Sanierung, Mobilität und Abfallrecycling bis zum Umweltmanagement und dem Erhalt der Biodiversität. Auch die Umsetzungsformen der Projekte sind sehr vielfältig: Kommunikationskampagnen, Anlässe, Ausstellungen, Ökobilanzen, Optimierungsmassnahmen für das Umweltmanagement und Bildungsprojekte finden sich gleichermassen darunter.

Lehrgang 2016-2017

Jérôme Kolly

«Unternehmen beim Vermindern ihrer Umweltbelastung begleiten»

Nach einer Ausbildung in Wirtschaft und Informatik war ich mehrere Jahre lang im Banken- und Spitalsektor tätig, in verschiedenen Funktionen, insbesondere als Projekt- und Teamleiter.

Zur sanu future learning ag brachten mich mein Wunsch, etwas Konkretes für das Klima zu tun und mein Bedürfnis nach einer sinnvollen Tätigkeit. Am Ende des sanu-Lehrgangs gründete ich 2014 die Projets21 GmbH: eine Beratungsfirma im Bereich Umweltmanagement und nachhaltige Entwicklung.

Zu Beginn bestand meine Tätigkeit hauptsächlich darin, den Entscheidungsträgern überzeugend zu erklären, weshalb die bisherigen Managementmodelle oft unzureichend und langfristig nicht lebensfähig waren. Heute, im Jahr 2018, stelle ich erfreut fest, dass sich das Bewusstsein verändert hat und dass mehr und mehr Unternehmen bereit sind, selbst aktiv zu werden.

Weil ich weiss, wie Unternehmen funktionieren und dank den Kompetenzen, die ich im Rahmen des sanu-Lehrgangs zum Natur- und Umweltfachmann erwerben konnte, bin ich in der Lage zu erfassen, welche Auswirkungen und Herausforderungen mit den Aktivitäten meiner Kunden einhergehen. Nach einer ersten Bestandsaufnahme begleite ich Unternehmen dabei, eine nachhaltigere Strategie zu entwickeln und die Projekte, die sich daraus ergeben, umzusetzen.

Die Zeit des sanu-Lehrgangs war für mich eine entscheidende Lebensphase, während der sich mein Blick auf unsere Gesellschaft erweitert hat. Am meisten schätze ich daran die Kontakte, die ich zu Personen mit den verschiedensten Hintergründen knüpfen konnte, der offene und praxisorientierte Ansatz der sanu future learning ag sowie die Qualität der Dozierenden.