MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Nachhaltiger und sicherer Umgang mit Stadtbäumen

06.09.2022 Winterthur freie Plätze    freie Plätze

Stadtbäume schaffen prachtvolle Grünoasen mitten in unseren urbanen Siedlungen, sie bieten zahlreichen Tierarten einen essentiellen Lebensraum, haben einen hohen ökologischen Wert, steigern die Wohn- und Lebensqualität und verschönern das Landschaftsbild.

Viele Gemeinden und Städte verfügen kaum über spezifische Reglemente und Bestimmungen zum Umgang mit Stadtbäumen und sind mit grossen Sicherheitsanforderungen konfrontiert. Oft fehlen auch verbindliche Vorgaben zur Pflanzenverwendung und Pflanzplanung. In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden Instrumente zum fachgerechten Umgang, zur Pflege und zum Schutz von Stadtbäumen kennen. Sie erfahren, welche Faktoren bei der Pflanzenverwendung und Pflanzplanung berücksichtigt werden müssen, um langlebige, der Nutzung angepasste und pflegearme Pflanzungen zu erreichen. Der Kurs bietet zudem Gelegenheit, interessante Baumbestände und andere Grünflächen zu besichtigen und Erfahrungen mit BerufskollegInnen und FachreferentInnen auszutauschen.


Flyer
Kursangebot als PDF herunterladen (PDF, 0.45 MB)

Referenten

  • Christa Glauser, Stellvertretende Geschäftsführerin, BirdLife
  • Achim Schefer, Hauptabteilungsleiter Siedlungsgrün, Stadt Winterthur
  • Stefan Rütten, Leiter Kompetenzzentrum Baumpflege, Stadt Winterthur
  • Axel Heinrich, Dozent Lehrgang Gartengestaltung, ZHAW

Ziele
Die Teilnehmenden: 

  • kennen Bedeutung, Aufbau und wichtigste Inhalte verschiedener Instrumente zur Pflege und zum Schutz von Stadtbäumen.
  • identifizieren konkrete Handlungsmöglichkeiten für den eigenen Betrieb.
  • erkennen den Wert und die Vorteile von Stadtbäumen sowie von standortgerechten und einheimischen Pflanzen für Biodiversität, Mensch und Gemeinde.
  • nennen Kriterien einer standortgerechten Pflanzenverwendung in Bezug auf klimatische Veränderungen und entwickeln ein Argumentarium dafür.

Zielpublikum
  • LeiterInnen, VorarbeiterInnen und Fachbereichsverantwortliche von Stadtgärtnereien, kommunalen Werkhöfen und Gartenbauunternehmen;
  • Grünunterhaltsverantwortliche in Städten und Gemeinden, politische EntscheidungsträgerInnen
  • Mitglieder von Natur- und Landschaftsschutzkommissionen
  • LandschaftsarchitektInnen
  • MitarbeiterInnen von Öko- und Beratungsbüros

Programm

  • Wert und Nutzen von Stadtbäumen und einheimischen Pflanzen
  • Gesetzliche Grundlagen und Instrumente zum fachgerechten Umgang und Schutz von Stadtbäumen (Baumschutzreglemente, Baumkataster, Alleenkonzept etc.)
  • Erfahrungsaustausch zu Pflegemassnahmen, Sicherheitsaspekten und dem fachgerechten Umgang mit Stadtbäumen
  • Kriterien und Entscheidungshilfen für eine standortgerechte und einheimische Pflanzenverwendung
  • Pflanzplanung und Wahl von Baumarten in Bezug auf klimatische Veränderungen
  • Exkursion: Besichtigung interessanter Grünflächen und Baumbestände vor Ort
  • eigene Handlungsmöglichkeiten

Datum und Ort

  • 6. September 2022, Winterthur, Gate 27

Preis
  • CHF 460
  • Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung und Mittagessen.
  • Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu ag organisiert und sind Bestandteil des Kurses.

Partnerrabatte (nicht kumulierbar)
  • 20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
  • 15% für Mitglieder VSSG
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge «Projektmanagement Natur und Umwelt» und «Umweltberatung und Kommunikation»


Anmeldefrist: 07. August 2022
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.

Annullierung
Gemäss unseren AGB.

Ich melde mich für den Kurs an
20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
15% für Mitglieder VSSG
10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge «Projektmanagement Natur und Umwelt» und «Umweltberatung und Kommunikation»
Patronatgeber

Cindy Barthe

Projektkoordinatorin