MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Überzeugt? Wirkungsvolle Argumentation (Präsenz-Seminar)

09.02.2021 - 10.02.2021 Biel freie Plätze    freie Plätze

In diesem kompakten zweitägigen Präsenz-Seminar entwickeln Sie Ihre Kompetenzen, andere zum Umdenken anzuregen oder zu einer Verhaltensänderung zu bewegen, ohne sie in ihrer Handlungsfreiheit einzuschränken.
 
In diesem Seminar erkennen Sie, welche Faktoren mitspielen, wenn es darum geht, jemanden zu überzeugen. Sie erfahren, welche Rolle Emotionen bei der Meinungsbildung spielen und wie Sie dieses Wissen in Ihrer Argumentation nutzen können. Sie probieren verschiedene Ansätze aus, wie Sie Ihr Gegenüber zu einem Umdenken bewegen können und setzen sich damit auseinander, wo Meinungsbildung aufhört und die Grenzen zur Manipulation liegen.


Flyer
Kursangebot als PDF herunterladen (PDF, 0.20 MB)

Referierende

  • Christine Gubser, sanu ag, Dipl. Kommunikationstrainerin HF, Ausbilderin FA
  • Oliver Renggli, BrainDate AG, Dipl. Kommunikationstrainer HF, Ausbilder FA, Mitinhaber der Firma BrainDate AG
 
Zertifikat / Auszeichnung
  • Kursbestätigung sanu
 
Mitbringen
  • Bitte bringen Sie Ihr Smartphone mit zum Kurs.

Kompetenzen
Die Teilnehmenden:

  • Können eine Argumentation logisch und situationsgerecht aufbauen und vortragen.
  • Lernen Emotionen in der Argumentation gezielt abzuholen und einzubeziehen.
  • Können mit unsachlichen Einwänden umgehen, erkennen manipulative Handlungsweisen und wissen diese zurückzuweisen.
 
Mehrwert
Sie regen Ihr Gegenüber an, vertraute Sichtweisen zu hinterfragen. Es gelingt Ihnen Ihre Argumente so auszuwählen und vorzutragen, dass Ihr Gegenüber sich eine Meinung bilden kann und Ihnen aus eigener Überzeugung zustimmt. Sie bleiben auch bei Einwänden souverän und können spontan darauf eingehen.

Zielpublikum
  • PlanerInnen, ProjektleiterInnen, BeraterInnen, Führungskräfte
  • Umweltbeauftragte und UmweltbaubegleiterInnen
  • Mitglieder von Verbänden und NGOs

Voraussetzungen
  • Für den Besuch dieser Weiterbildung sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich.

Mind. Anzahl TN: 10
Max. Anzahl TN: 16

Sie haben die rechtlichen und ökologischen Fakten detailliert recherchiert und sachlich vorgetragen. Doch Ihr Gegenüber haben Sie damit nicht umstimmen können und ein Konsens liegt fern. Woran liegt es? Wieso reicht eine scheinbar eindeutige Faktenlage nicht aus, um KritikerInnen zu überzeugen?

In diesem Seminar erkennen Sie, welche Faktoren mitspielen, wenn es darum geht, jemanden zu überzeugen. Sie erfahren, welche Rolle Emotionen bei der Meinungsbildung spielen und wie Sie dieses Wissen in Ihrer Argumentation nutzen können. Sie probieren verschiedene Ansätze aus, wie Sie Ihr Gegenüber zu einem Umdenken bewegen können und setzen sich damit auseinander, wo Meinungsbildung aufhört und die Grenzen zur Manipulation liegen.

Wir legen den Schwerpunkt auf die Umsetzung im beruflichen Alltag und zeigen Ihnen Instrumente, welche Sie in der Vorbereitung unterstützen.  Sie setzen sich mit der Theorie auseinander und setzen diese direkt an Ihrem eigenen Fallbeispiel um. Im Austausch mit den anderen Teilnehmenden erhalten Sie ein unmittelbares Feedback, wie Ihre Argumentation wirkt. Übungen zu Spontaneität und Umgang mit Widerstand ergänzen das Programm.

  • Was ist Argumentation und wie wird sie eingesetzt?
  • Situationanalyse zum Erkennen der Rollen und Interessen
  • Die Rolle des Emotionssystems bei der Meinungsbildung
  • Argumentieren bei vorgefassten Meinungen
  • Argumentationsmuster/-typen
  • Manipulationsversuche erkennen und abwehren
  • Vorbereiten und vortragen von Argumentationen am eigenen Fallbeispiel mit Feedback
  • Spontaneität trainieren

Sowohl im Präsenz-Seminar als auch im online Kurs werden dieselben Inhalte bearbeitet. Wählen Sie die Form, die besser zu Ihnen und Ihrer Arbeitsweise passt.

Datum

  • 09. & 10. Februar 2021 | 09h00 - 17h00
 
Ort
  • sanu future learning ag, General-Dufour-Strasse 18, 2502 Biel-Bienne
 
Preis
  • CHF 1’000
  • Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung und Mittagessen. Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.
 
Partnerrabatte (nicht kumulierbar)
  • 20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge Projektmanagement Natur und Umwelt und Umweltberatung und Kommunikation
 
Anmeldefrist: 12. Januar 2021
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.
Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.
 
Annullierung
Gemäss unseren AGB.

Ich melde mich an den Kurs an
20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge Projektmanagement Natur und Umwelt und Umweltberatung und Kommunikation
Ich habe die AGBs gelesen und akzeptiere deren Inhalt.
sanu future learning ag - AGBs

Anmeldung
Die Anmeldung an Kurse von sanu future learning ag erfolgt per Internet, Telefon, Post oder mittels persönlichen Kontaktes und ist verbindlich.

Der Vertrag zwischen sanu future learning ag und der/dem Kundein/en ist abgeschlossen, sobald sanu future learning ag den Eingang der Anmeldung per email bestätigt hat. Dieser gilt von der Kundin bzw. dem Kunden als anerkannt, sofern nicht innert drei Arbeitstagen nach Eingang der Anmeldung, schriftlich oder telefonisch gegen deren Inhalt Einsprache erhoben wird.

Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise verstehen sich netto inklusive Mehrwertsteuer, falls nichts anderes angegeben ist. Die Kundin oder der Kunde ist verpflichtet, die ihr/Ihm zugestellte Rechnung ab Rechnungsdatum innerhalb von 30 Tagen ohne Abzüge zu bezahlen. Dasselbe gilt für Dienstleistungen oder Einkäufe im Shop.

Annullierung der Anmeldung
Bei Annullierung nach Ablauf der Anmeldefrist verrechnet sanu future learning ag 50% der Kurskosten. Bei Abmeldungen innert 10 Arbeitstagen vor Kursdurchführung werden die gesamten Kurskosten belastet.

Nicht unter diese Regelung fallen Härtefälle (z.B. Mutterschaft, Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit, Unfall oder Tod (Partner, Kinder, Eltern)). Gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments wird das Kursgeld zurückerstattet (bei mehrtägigen Kursen werden die bereits besuchten Tage angerechnet).

Ersatzteilnehmende werden kostenneutral angenommen.

Durchführung der Kurse
Falls für den Kurs zu wenige Anmeldungen vorliegen oder andere Gründe gegen eine Kursdurchführung sprechen, behält sich sanu future learning ag vor, den Kurs zu verschieben oder nicht durchzuführen.

sanu future learning ag hat das Recht, den Kurs oder Teile davon auch online statt vor Ort durchzuführen.

Datenschutz und Datensicherheit
Sämtliche von der Kundin oder dem Kunden getätigten Angaben über ihre/seine Person werden vertraulich behandelt und nur von sanu future learning ag selbst für die Bildungsadministration genutzt. Teilnehmende willigen ein, dass ihre Kontaktdaten innerhalb eines Kurses den übrigen Teilnehmern und Dozierenden/Referenten zur Verfügung gestellt werden dürfen. Im Übrigen verweisen wir auf die globale Datenschutzerklärung auf unserer Website.

Newsletter
Die Kundin oder der Kunde gibt ihr/sein Einverständnis zum Empfang der Newsletter der sanu future learning ag an die angegebene E-Mailadresse sowie den Erhalt weiterer Angebotsinformationen per Post. Der Newsletter kann ohne Angabe von Gründen von der Kundin oder vom Kunden jederzeit abbestellt werden.

Urheberrechte
Das Urheberrecht an Inhalten, Fotos, Bildern, kreativen und gestalterischen Leistungen richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Deren Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der sanu future learning ag.

Allgemeines
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen datieren vom 2.11.2020. Die AGB können vom sanu future learning ag jederzeit geändert werden. Bei Uneinigkeit gelten die AGB zum Zeitpunkt der Anmeldung.

Patronatgeber

Christine Gubser

Projektleiterin

Nadine Gerber

Projektkoordinatorin