MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Verhalten ändern - Zu umweltfreundlicherem Handeln animieren

auf Herbst 2020 verschoben

Wie kann ein Unternehmen seine Mitarbeitenden zu sparsamem Heizen anregen? Wie kann eine städtische Verwaltung die Ressourceneffizienz fördern? Oder wie kann eine NGO den Flugtourismus mindern?  Durch welche Faktoren wird das Umweltverhalten beeinflusst? Wie kann eine Verhaltensändern erreicht werden?

Die Forschung in der Umweltpsychologie hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass verschiedenen Modellen und Methoden zur Verfügung stehen, um Umwelthandeln zu erklären und Verhaltensänderungen zu bewirken.

Im Kurs wird aufgezeigt, welche Einflussfaktoren für das Verhalten zentral sind und mit welchen Massnahmen Sie Ihre Mitarbeitenden oder Vorgesetzen dazu bringen, ihr Verhalten langfristig zu ändern. Sog. Best-practise-Beispiele werden vorgestellt und diskutiert.

Referent

  • Eike von Lindern hat Umwelt- und Gesundheitspsychologie sowie als Nebenfach Landschaftsökologie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Deutschland) studiert. Nach seinem Studium arbeitete in der Unternehmensberatung sowie in der Sozialwissenschaftlichen Landschaftsforschung. Ausserdem leitete er zahlreiche wissenschaftliche Forschungsprojete in Umweltpsychologie. Neben vielen Fachpublikationen im Bereich der angewandten Umwelt- und Gesundheitspsychologie hielt er Fachvorträge für unterschiedlich Zielgruppen (z.B. Politik, Wissenschaft, allg. Bevölkerung) und sammelte Erfahrung in der Kommunikation mit nationalen und internationalen Projektpartnern. Seit Oktober 2019 verbindet er seine Tätigkeit bei Dialog N mit der Professur für Umweltpsychologie und Nachhaltigkeit an der Hochschule Darmstadt. www.dialog-n.ch

Ziele
Die Teilnehmenden:

  • kennen umweltpsychologische Prozesse, die zu Verhaltensänderungen führen;
  • kennen Instrumente für konkrete Umsetzungsvorhaben und Projekte und
  • können diese Instrumente anwenden.

Zielpublikum
Der Kurs richtet sich an Privatpersonen und Personen in Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und NGOs, die:
  • für die Umsetzung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekten verantwortlich sind;
  • in der Umweltsensibilisierung oder -kommunikation tätig sind.

09h00 Begrüssung, Ziele, Erwartungen

  • Einstellung, Motivation und Verhalten
  • Mentale Modelle, subjektive Theorien und Gewohnheiten
  • Methoden zur Erfassung und Änderung von Verhalten
  • Rahmenmodell zur Planung von Interventionen und Umweltkommunikation
  • Praxisübungen und Anwendung der Theorie auf das eigene Projekt
16h30-17h00 Zusammenfassung und Abschluss

Datum und Ort

  • auf Herbst 2020 verschoben (Datum noch unbekannt) | 09h00 - 17h00

Preis
  • CHF 600
  • Im Preis inbegriffen ist die Kursdokumentation.

Partnerrabatte (nicht kumulierbar)
  • 20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge «Projektmanagement Natur und Umwelt» und «Umweltberatung und Kommunikation»

Anmeldefrist
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.

Annullierung
Gemäss unseren AGB.

Bitte senden Sie mir den Kursprospekt sobald dieser publiziert wird
Prospekt in Papierform
Prospekt per email als PDF

Patronatgeber

Salome Ursprung

Projektkoordinatorin