MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Artenkenntniskurs invasive Neophyten

Frühling 2020, Solothurn

Invasive Pflanzen verursachen grosse Probleme und hohe Kosten, weil sie einheimische Arten verdrängen, Böschungen destabilisieren, Schäden an Bauwerken anrichten und gesundheitliche Probleme bei Mensch und Tier hervorrufen können. Oft werden problematische Arten erst erkannt, wenn sie schon blühen und absamen. In unserem neuen eintägigen Praxiskurs lernen Sie sowohl gebietsfremde, wie auch einheimische Problempflanzen vor der Blüte im Feld zu erkennen und ihnen mit den richtigen Massnahmen zu begegnen. Nur so lassen sich die Bestände nachhaltig  reduzieren und grössere Schäden sowie hohe Folgekosten vermeiden.

Mehrwert
Invasive Problempflanzen werden rechtzeitig erkannt und mit angepassten Massnahmen eingedämmt, so dass grössere Probleme und hohe Folgekosten vermieden werden können.

Ziele
Die Teilnehmenden

  • sind in der Lage, gebietsfremde und einheimische invasive Problempflanzen vor der Blüte im Feld zu erkennen;
  • lernen angepasste Methoden zur Prävention und Eindämmung der problematischen Arten kennen;
  • sind mit den gesetzlichen Grundlagen vertraut, die für den Umgang mit gebietsfremden Organismen relevant sind;
  • sind sich der Probleme und Risiken von invasiven Problempflanzen sowie der eigenen Rolle im Zusammenhang mit deren Bekämpfung bewusst.

Zielpublikum
  • Personen mit geringen bis mittleren Artenkenntnissen, die mehr Sicherheit bei der Bestimmung von invasiven Problempflanzen erlangen möchten.
  • Verantwortliche und ausführende Personen in Gemeinden, Städten und Kantonen, die mit dem Strassen-, Grün- und Gewässerunterhalt beauftragt sind;
  • Mitarbeitende von Ingenieur-, Beratungs-, Planungs- und Umweltbüros; Bodenkundliche BaubegleiterInnen, UmweltbaubegleiterInnen;
  • Politische EntscheidungsträgerInnen, BehördenvertreterInnen, Mitglieder von Naturschutzkommissionen, BauleiterInnen, MaschinistInnen, Mitarbeitende von Deponien und Kiesgruben etc.
  • Weitere interessierte Personen

Vormittag: theoretischer Teil

  • Invasive gebietsfremde und einheimische Pflanzen: Kriterien, Risiken, Arten
  • Gesetzliche Grundlagen und Arbeitshilfen
  • Problematische Arten: Lebensweise, Erkennungsmerkmale, Präventions- und Bekämpfungsmassnahmen

Nachmittag: praktischer Teil | Feldarbeit
  • Invasive Neophyten im Feld selber erkennen und bestimmen
  • Risikobeurteilung, konkrete Bekämpfungsmassnahmen

Der Kurs ist in Konzeption, der Prospekt erscheint ca. 3 Monate vor der Kursdurchführung. Bestellen Sie jetzt den Prospekt, wir senden Ihnen zur gegebenen Zeit ein Exemplar.

Bitte senden Sie mir den Kursprospekt sobald dieser publiziert wird
Prospekt in Papierform
Prospekt per email als PDF

Claudia Schmidlin

Projektkoordinatorin