MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Schweizerisches Umweltrecht im Unternehmen - Grundlagen und Anforderungen für den eigenen Betrieb

05.11.2019 Olten

Jedes Schweizer Unternehmen ist verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen zum Umweltschutz einzuhalten. Dafür müssen die entsprechenden Anforderungen identifiziert und deren Umsetzung in den verschiedenen Unternehmensbereichen und -aktivitäten sichergestellt werden. Allein auf Bundesebene haben im ersten Halbjahr 2018 rund 130 Umweltrechtsbereiche eine Änderung erfahren - von den kantonalen Gesetzen ganz zu schweigen. Das laufende Gesetzesmonitoring und die entsprechende Anpassungen können in der Praxis kompliziert und kostspielig sein. ISO 14’001-zertifizierte Unternehmen müssen ihre Rechtskonformität im Umweltbereich nachweisen können. Die Verletzung des Umweltrechts kann aber auch für nicht-zertifizierte Unternehmen verheerendere Folgen haben.


Flyer
Kursangebot als PDF (PDF, 0.13 MB)

Mehrwert

  • Das Unternehmen ist in der Lage, relevante Umweltanforderungen zu identifizieren und zu implementieren sowie proaktiv auf Risiken zu reagieren, die sich aus seiner Tätigkeit ergeben.

Referent
  • Niklaus Renner, IPSO ECO Dipl. Umwelt-Natw. ETH und Verantworlicher Legal Compliance bei IPSO ECO
  • Lorenz Lehmann, Ecosens AG, Rechtsanwalt und geschäftsführender Partner bei Ecosens. 

Ziele

  • Die Strukturen und Grundzüge der Schweizerischen Umweltgesetzgebung kennenlernen
  • Die wichtigsten Umweltanforderungen für Unternehmen in der Schweiz definieren
  • Die grundlegenden Anforderungen für das eigene Unternehmen oder den eigenen Tätigkeitsbereich identifizieren
  • Ansätze zur Prüfung der Rechtskonformität und des Gesetzesmonitorings im eigenen Betrieb definieren.

Zielpublikum
  • Umweltschutzverantwortliche in Unternehmen
  • Verantwortliche für betriebliche Managementsysteme (Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit)
  • AuditorInnen und BeraterInnen im Umweltbereich

Programm

  • Grundlagen und Struktur der Umweltgesetzgebung in der Schweiz
  • Anforderungen an Unternehmen
  • Konkrete Fallbeispiele
  • Identifikation der rechtlichen Anforderungen an das eigene Unternehmen oder den eigenen Tätigkeitsbereich
  • Einführung des Rechtsmonitorings: Organisation und Tools

Methode
Das Seminar beinhaltet theoretische Inputs und praktische Fallbeispiele. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden sowie individuelle Arbeit sind ebenfalls wichtige Bestandteile des Kurses.

Datum und Ort

  • Dienstag, 5. November 2019 | 08h30 - 17h00 | Olten 
 
Kurskosten
CHF 750 | Frühbucher bezahlen bis am 4. September 2019 CHF 700
Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung, Mittagessen und 50% Ermässigung auf dem SBB-Billett.
Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.
 
Anmeldefrist: 5. Oktober 2019.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.

Partnerrabatte (nicht kumulierbar)
  • 20% für Einzelmitglieder svu | asep
  • 10% für Mitglieder Swissmem
  • 10% für Mitglieder scienceindustries
  • 10% für Mitglieder öbu
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge Projektmanagement Natur und Umwelt und Umweltberatung und Kommunikation

Annullierung
Gemäss unseren AGB.


Patronatgeber