MENU
De | Fr   032 322 14 33

Bildungsangebote

Lebenszyklus Gebäude - Biodiversitätsfördernder Unterhalt von Dächern und Fassaden

18.09.2018 Bern

Begrünte Dächer und Fassaden gelten als ökologische Ausgleichsflächen. Sie zahlen sich nicht nur für die biologische Vielfalt aus, sondern sind eine  bewährte Massnahme gegen sommerliche Hitze und verbessern das Stadtklima. Für den sachgemässen Unterhalt sind jedoch einige Grundkenntnisse nötig. Sind Sie für begrünte Dächer und Fassaden zuständig und möchten Tipps und Inputs für deren fachgerechten Unterhalt erhalten? In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie diese Flächen effizient und naturnah unterhalten, Problemen vorbeugen und so einen Mehrwert für Mensch und Natur schaffen.


Flyer
Kurangebot als PDF herunterladen (PDF, 1.32 MB)

Begrünte Dächer und Fassaden gelten als ökologische Ausgleichsflächen. Sie zahlen sich nicht nur für die biologische Vielfalt aus, sondern sind eine bewährte Massnahme gegen sommerliche Hitze und verbessern das Stadtklima. Zudem binden begrünte Flächen schädliche Staubpartikel aus der Luft und können sogar das Klima von Innenräumen verbessern. Schon die Gräser und Moose einer extensiven Begrünung bieten eine wertvolle Lebensgrundlage für viele Schmetterlings- und Insektenarten. Bei einer intensiven Begrünung lässt sich diese Wirkung durch eine bunte Auswahl an Gräsern, Stauden, Sträuchern oder kleinen Bäumen noch verstärken.
 
Für den sachgemässen Unterhalt sind jedoch einige Grundkenntnisse nötig. Sind Sie für begrünte Dächer und Fassaden zuständig und möchten Tipps und Inputs für deren fachgerechten Unterhalt erhalten? In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie diese Flächen effizient und naturnah unterhalten, Problemen vorbeugen und so einen Mehrwert für Mensch und Natur schaffen.
 
 Referentin und Referenten

  • Christa Glauser, Stellvertretende Geschäftsführerin, SVS BirdLife Schweiz
  • Stefan Forster, Geschäftsführer, Forster Baugrün AG
  • Markus Schuler, Aussendienst Mitarbeiter Region Zentralschweiz, Otto Hauenstein Samen AG
 
Mehrwert
 Die Teilnehmer verfügen über die nötigen Grundlagen, um durch fachgerechten Unterhalt die Biodiversität auf Dächern und an Fassaden zu fördern und die Flächen langfristig in gutem Zustand zu erhalten.

Die Teilnehmenden

  • können Dächer und Fassaden fachgerecht pflegen
  • können argumentieren, weshalb Massnahmen sinnvoll sind
  • wissen, wann der Einbezug von Expertenwissen nötig ist
  • können in ihrem Umfeld biodiversitätsfördernde Massnahmen umsetzen
 
Zielpublikum
Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen oder privaten Tätigkeit für den Unterhalt oder das Management von begrünter Fassaden und Dächern zuständig sind und sich für mehr Biodiversität im Siedlungsraum einsetzen möchten.
  • Hauswarte, Facility Manager
  • Hauseigentümer, Immobilienverwaltung, Stadtverwaltung

Programm

  • Begrünte Dächer: Funktion, Prinzipien, Aufbau, Probleme und Pflege (Bewässerung, Düngung etc.)
  • Nutzen der Biodiversität in der Siedlung
  • Arten erkennen (erwünschte, nicht erwünschte)
  • Potential für Förderung der Biodiversität abschätzen
  • Mögliche Massnahmen und Stolpersteine (Bewilligungen, technische Rahmenbedingungen, Sicherheit)
  • Besichtigung von konkreten Beispielen
  • Gegenseitiger Austausch

Datum und Ort

  • 18. September 2018 - Bern
 
Kurskosten
  • Preis CHF 460.- | CHF 410.- für Frühbucher bis am 18. Juli 2018
  • Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.
  • Inbegriffen ist die Kursdokumentation und 50% Ermässigung auf dem SBB-Billett.
 
Anmeldeschluss ist der 9. September 2018. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.
 
Reduktionen
  • 20% für Einzelmitglieder svu-asep
  • 15% für Mitglieder BSLA
  • 15% für Mitglieder VSSG
  • 10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende des sanu-Lehrgangs Natur- und Umweltfachfrau/fachmann
 
Annullierung
Bei Annullierung nach Ablauf der Anmeldefrist verrechnen wir 50% der Kurskosten. Bei Abmeldungen innert einer Woche vor Kursdurchführung werden die gesamten Kurskosten belastet.


Patronatgeber

Christine Gubser

Projektleiterin