Bildungsangebote

Green IT - IT umweltbewusst betreiben

November 2018 Green-IT, Biel
November 2018 Zusatzmodul: Einfluss gewinnen und nutzen

Green IT mit Fokus auf der Energie

Entdecken Sie die Green IT «grüne Informatik» in diesem Kurs, der sich sowohl an die Fachmänner und -frauen dieser Branche, als auch an die Generalisten der Nachhaltigen Entwicklung richtet.

Die Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) sind heutzutage für 2% der ausgestossenen Treibhausgase verantwortlich – gleichviel wie die weltweite Luftfahrtindustrie.

In der Schweiz wird mehr Energie für das Internet verbraucht, als das AKW Mühleberg produziert, das heisst weltweit wird etwa 7.6% des gesamten Stromverbrauchs für das Internet aufgewendet. Es existieren jedoch Lösungen, um Unternehmen, Organisationen und Gemeinden zu ermöglichen, die Auswirkungen ihrer Informations- und Kommunikationstechnologien auf Umwelt und Gesellschaft zu verringern – und obendrein noch ihre Stromrechnung zu verkleinern.

Zusatzmodul
Als Projektverantwortliche oder in Stabstellen und Matrixfunktionen ist es oftmals schwierig, umfassende Veränderungen wie die Green IT im Betrieb durchzusetzen. Im Kurs «Einfluss gewinnen und nutzen» lernen Sie das Umfeld, sowie Treiber und Hindernisse des eigenen Projektes richtig zu analysieren, sich Ihrer persönlichen Eigenschaften in Bezug auf die Einflussnahme bewusst zu werden und entwickeln eine konkrete, persönliche Strategie um Ihre Anliegen in der Praxis umzusetzen

Ziele

Die Teilnehmer

  • sind für die ökologischen und sozialen Auswirkungen der ICT sensibilisiert
  • erlangen Kenntnisse im Bereich der Green IT
  • entwickeln Kompetenzen und entdecken Tools, um den Einfluss der Informatik auf die Strukturen zu verringern
  • bewerten konkrete Massnahmen, die in ihren Strukturen umgesetzt werden könnten
  • priorisieren diese Massnahmen und entwickeln einen konkreten Aktionsplan, der an ihre Strukturen angepasst sind.
 
Zielpublikum
  • Koordinatoren der Agenda 21 (Städte, Kantone, Hochschulen)
  • Verantwortliche Energie von Städten
  • Nachhaltigkeits- und Umweltverantwortliche von Unternehmen
  • Informatik- und Einkaufsverantwortliche
  • UmweltberaterInnen
 
Mehrwert

Wenden Sie die erlernten Kenntnisse an einem Projekt Ihres Unternehmens im Einkauf, dem Betrieb der ICT oder der Änderung von Prozessen an. Sparen Sie Energie und Geld und kreieren Sie sozialen Mehrwert.

Programm

  • Kontext: Warum soll der Gebrauch von ICT vermindert werden?
  • Nachhaltigkeit der ICT in Bezug auf den Lebenszyklus: Produktion, ökologischer Einkauf, Gebrauch, Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten, programmierte Veralterung.
  • Green IT 1.0: Ökodesign von Software, Energieeffizienz des Arbeitsplatzes, Datacenter, Smartphones und Tablets.
  • Green IT 1.5: Videokonferenz, Homeoffice, Mobilitätsplan, Entmaterialisierung, Co2-Bilanz, Soziales Netzwerk im Unternehmen
  • Green IT 2.0: Öko-Innovation, cleantech, Smart Grids, Smart Building, Smart City, Image-Bildung

Anwendung: Präsentation von konkreten Beispielen, individuelles Reflektieren der eigenen Strukturen

Praktische Informationen

Datum & Ort           

Kurs Green IT
November 2018 | 09h00 – 17h00 | Biel

Zusatzmodul: Einfluss gewinnen und nutzen
November 2018 | 09h00 – 16h00 | Biel

Preis                    

Green IT: CHF 700.00 
Green IT & Einfluss gewinnen und nutzen: CHF 1100.00

Im Preis inbegriffen sind Kursdokumentation, Pausenverpflegung, Mittagessen und 50% Ermässigung auf dem SBB-Billett.

Netzwerk und Erfahrungsaustausch während Pausen und Mittagessen sind wichtig für den Lernprozess, deshalb werden sie von sanu organisiert und sind Bestandteil des Kurses.
 
Anmeldeschluss
Anmeldeschluss ist am 1.9.2018. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung, weitere Informationen sowie die Rechnung.
 
Reduktionen
20% für Einzel-Mitglieder svu|asep
10% für öbu-Mitglieder
10% für ehemalige und aktuelle Teilnehmende der sanu-Lehrgänge

Annullierung

Bei Annullierung nach Ablauf der Anmeldefrist verrechnen wir 50% der Kurskosten. Bei Abmeldungen innert 10 Arbeitstagen vor Kursdurchführung werden die gesamten Kurskosten belastet.
 
Nicht unter diese Regelung fallen Härtefälle (z.B. Mutterschaft, Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit, Unfall oder Tod (Partner, Kinder, Eltern). Gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments wird das Kursgeld zurückerstattet (bei mehrtägigen Kursen werden die bereits besuchten Tagen angerechnet). 
Ersatzteilnehmende werden kostenneutral angenommen. 

Bitte senden Sie mir den Kursprospekt sobald dieser publiziert wird
Prospekt in Papierform
Prospekt per email als PDF

Ursula Spycher

Projektkoordinatorin

Claudia Schmidlin

Projektkoordinatorin